Übermäßiges Schwitzen >

Übermäßiges Schwitzen >

Ein Teil der Bevölkerung leidet an verstärktem Schwitzen, das nicht auf eine erhöhte Umgebungstemperatur sondern auf eine vegetative Fehlsteuerung zurückzuführen ist. Betroffen sind dabei typischerweise die Achseln, Hände und Füße sowie in manchen Fällen das Gesicht und die behaarte Kopfhaut.
Die Behandlung des Achselschwitzens mit Botulinumtoxin (Botox®, Xeomin®, Dysport®) ist sehr effektiv. Durch die oberflächlichen Injektionen kommt es zu einer Blockade der Schweißdrüsen. Der Effekt hält 5 bis 6 Monate an. In ausgewählten Fällen können auch andere Regionen behandelt werden.